It's Business Time informiert 

Bessemerstraße 82 - 10. OG Süd . 12103 Berlin

Datum: 13. März 2024 

Beginn: 14:00 Uhr . Ende: 17:00 Uhr



Partner der Landesinnung des Dachdeckerhandwerks Berlin

It’s Business Time informiert

Hinweis: Die Teilnahme ersetzt die Jahresschulung 2024 für IBT-Mitgliedsbetriebe

Die Welt, der Wettbewerb, das Klima - vieles ist im Wandel. Steigende Kosten und - neue - Gesetze, Verordnungen und Richtlinien machen dem Handwerk das Leben immer schwerer. 

Dennoch ist und bleiben Nachhaltigkeit und Klimaschutz die Themen. Lassen Sie sich inspirieren, wie Sie diese Themen effizient angehen, umsetzen und Gewinn daraus generieren.
 

TOP 1 - Altbewährtes und Neues bei It’s Business Time

Wir geben einen Überblick und informieren, wie Sie unsere Leistungen - noch besser - nutzen können.


TOP 2 - Update zur Beschaffung von Holz- und Holzprodukten 

Wir überprüfen laufend für die uns angeschlossenen Betriebe bei deren Teilnahmen an - öffentlichen - Ausschreibungen, ob der faire Wettbewerb eingehalten wird. Verstoßen Mitbewerber oder Beschaffungsstellen gegen geltendes Recht, kümmern wir uns effektiv darum. 


Wir geben ein Update zur Situation:

  • im Land Berlin,
  • beim Bund,
  • beim Bewertungssystem Nachhaltiges Bauen,
  • bei privaten und gewerbliche Auftraggebern.


Gastreferent: Sebastian Schmidt, Senatsverwaltung für Mobilität, Verkehr, Klimaschutz und Umwelt, Berlin


TOP 3 - Teilnahme an der PEFC-Multi-Site Group IBT.EARTH DINC-PEFC-COC-000963
 

Neuerungen, Veränderungen, Vereinfachungen.

TOP 4 - IBT.EARTH Lieferkettensystem  - nutzen Sie die Möglichkeiten

IBT.EARTH ist ein transparentes und unabhängiges System zur Sicherstellung einer nachhaltigen Lieferkette. Holzprodukte mit einer IBT.EARTH-Deklaration stammen aus ökologisch, ökonomisch und sozial nachhaltiger Waldbewirtschaftunganerkannter Waldzertifizierungssysteme. 

Das markenrechtlich geschützte und durch TÜV Rheinland DIN CERTCO zertifizierte Lieferkettensystem IBT.EARTH bietet den angeschlossenen Betrieben und Unternehmen wie auch Auftraggebenden, etwa der Öffentlichen Hand, viele zeit-, kostenrelevante- und werbewirksame Vorteile. Der Bürokratieabbau bei der Öffentlichen Beschaffung von Holz und Holzprodukten bietet hier einen vorbildlichen und richtungsweisenden Aspekt. 

Die Berliner Senatsverwaltung für Mobilität, Verkehr, Klimaschutz und Umwelt weist auf deren Homepage auf IBT.EARTH hin. Aus gutem Grund, denn nicht zuletzt vermeidet das IBT.EARTH Lieferkettensystem Irritationen und Nachteile, die sich durch einen Wechsel von Zertifikaten der Systeme PEFC und FSC entlang der Produktkette ergeben können. 

IBT.EARTH bietet weitere Vorteile

Punkten Sie mit spezifiziertem Material, welches festgelegte Anforderungen innerhalb überwachter Lieferketten erfüllt:

  • Produkte regionalen Holzursprungs (geografischer Herkunft), beispielsweise Holzspielzeug aus dem Erzgebirge, Holz aus Brandenburg, ... 
  •  Produkte mit kurzen Transportwegen, bei welchen der CO2 Bilanz-Radius maximal 200 km beträgt.


TOP 5 - Lieferkettengesetz

Hier ist zu unterscheiden zwischem dem regionalen Lieferkettengesetz und dem EU-weiten Lieferkettengesetz.

Die Bundesregierung hat ein regionales Lieferkettensorgfaltspflichtengesetz (LkSG), Kurzform: Lieferkettengesetz eingeführt, welches zwingend anzuwenden ist. Unternehmen in Deutschland sind dazu verpflichtet, Menschenrechte und Umweltstandards innerhalb ihrer weltweiten Wertschöpfungsketten zu achten, wie des Verbots von Kinderarbeit und Zwangsarbeit sowie zentrale Umweltstandards wie des Verbots der Verunreinigung von Trinkwasser und des Kahlschlags von Wäldern. Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) muss als Kontrollbehörde Hinweisen auf Verstöße gegen das Lieferkettengesetz nachgehen und kann Unternehmen wegen Verstößen gegen Sorgfaltspflichten sanktionieren.

Für Betriebe und Unternehmen mit weniger als 1.000 Mitarbeitende gilt das Lieferkettengesetzt nicht unmittelbar. Allerdings: Sind diese Betriebe Zulieferer oder Handwerker in einer Lieferkette größerer Firmen/Projekte – ähnlich Bewertungssystem Nachhaltiges Bauen BNB - erwarten die Verantwortlichen von allen Beteiligten eine Umsetzung des Lieferkettengesetzes auf "freiwilliger" Basis. 
 

Das EU-weite Lieferkettengesetz ist aktuell ausgesetzt. Eine Allianz aus Wirtschaftsverbänden hat sich grundsätzlich für eine EU-weite Regelung zum Schutz von Menschenrechten ausgesprochen – den aktuellen Entwurf aber wegen grober handwerklicher Mängel« abgelehnt und Nachbesserungen gefordert. Es ist davon auszugehen,  dass es in naher Zukunft ein europaweites EU-Lieferkettengesetz geben wird. Erste Entwürfe deuten darauf hin, dass es nicht nur höhere Anforderungen als das regionale Lieferkettengesetz stellen soll, sondern auch kleinere Unternehmen in die Pflicht nimmt.  

Mit It's Business Time können die Anforderungen des Lieferkettensorgfaltspflichtengesetz (Kurzform: Lieferkettengesetz) vollumfänglich erfüllt werden. It’s Business Time unterstützt Betriebe aller Größenordnungen bei der stressfreien, sicheren und kostengünstigen Umsetzung 

TOP 6 Hinweisgeberschutzgesetz  (Whistleblowing) 

Betriebe und Unternehmen mit mehr als 50 Mitarbeitenden sind seit dem 17. Dezember 2023 gesetzlich verpflichtet, ein Beschwerdemanagementsystem mit interner Meldestelle zum Schutz von Hinweisgebern einzurichten und umzusetzen. Diese Meldestelle muss betreffende Meldungen im Sinne des Hinweisgeberschutzgesetzes und der EU-Whistleblower-Richtlinie entgegennehmen. 

Zuwiderhandlung kann mit hohen Bußgeldern geahndet werden.
 

It’s Business Time unterstützt Betriebe aller Größenordnungen bei der stressfreien, sicheren und kostengünstigen Umsetzung.


TOP 7 - Sonstiges, Austausch


Verbindliche Anmeldung zur kostenfreien Veranstaltung

"It's Business Time informiert"

 am 13.03.2024 in Berlin


Bitte geben Sie Ihre Firma sowie im Feld "Nachricht" die Namen aller teilnehmenden Personen an. 

Deutschland

* Ja, ich möchte per E-Mail über Marketing-Updates, Neuigkeiten sowie Sonderangebote von Euch informiert werden. Ich kann meine Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich auf den "Abmelden"-Link in einer beliebigen Marketing-Mail klicke oder Euch dazu eine E-Mail schicke.

Anmeldeschluß: 10. März 2024.

Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf “Zustimmen & anzeigen”, um zuzustimmen, dass die erforderlichen Daten an Google Maps weitergeleitet werden, und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in unserer Datenschutz. Du kannst deine Zustimmung jederzeit widerrufen. Gehe dazu einfach in deine eigenen Cookie-Einstellungen.

Zustimmen & anzeigen