Moin. Herzlich willkommen bei It's Business Time. 

+ Aktuell + Aktuell + Aktuell + Aktuell + Aktuell +

Holz aus Russland, Weißrussland/Belarus und der Ukraine

Holz aus Russland, Weißrussland/Belarus und der Ukraine ist - unter bestimmten Voraussetzungen - als „Konfliktholz“ eingestuft und kann daher möglicherweise nicht in PEFC-zertifizierten Produkten verwendet werden. Bitte sprechen Sie uns an, wir kümmern uns um Ihre Anliegen.

Baukostensteigerung

Die Bundesregierung bei der Vergabe Öffentlicher Aufträge auf Lieferengpässe und Preissteigerungen wichtiger Baumaterialien als Folge des Ukraine-Krieges. Berlin hat einen eigenen Erlass.

Bitte beachten Sie hierzu unseren Hinweise:

It's Business Time unterstützt die Lokalisierung und Vermarktung von Holzrohstoff- und Holzproduktströmen auf der Grundlage ökologisch, ökonomisch, sozial nachhaltiger und zertifizierter Waldbewirtschaftung, schafft Transparenz und Chancengleichheit unter Beachtung eines fairen Wettbewerbs, bietet allen Betrieben und Unternehmen den gleichen Zugang zu holzrelevanten Vergabeverfahren und setzt sich dafür ein, dass die Öffnung des nationalen Beschaffungsmarkts für den Wettbewerb nicht in ungerechtfertigter Weise behindert und/oder beinträchtigt wird. 


Betriebe und Unternehmen, welche dem It's Business Time Netztwerk angeschlossen sind, erfüllen bundesweit die relevanten Anforderungen bei Ausschreibungen der öffentlichen Hand, bei welchen Holz und Holzprodukte Teile der Leistungsverzeichnisse sind. Alle angeschlossenen Betriebe und Unternehmen erhalten darüber hinaus die Berechtigung zur Teilnahme an der PEFC Multi-Site-Group IBT.EARTH DC-COC-000963. 

 
Mit der DIN ISO 38200:2018 Lieferkette von Holz und Holz basierten Produkten existiert ein - von privatwirtschaftlichen Interessen unabhängiger - internationaler und einheitlicher Standard für die Chain-of-Custody von Holzprodukten. ISO-Zertifizierungen beziehen sich nicht auf Produkte, sondern auf Prozesse - etwa Produktions- und Lieferketten. Ein ISO-Zertifikat/Logo darf jedoch – im Gegensatz zu PEFC und FSC-Logos – nicht direkt auf entsprechende Produkte angebracht werden.

Daher haben wir von It's Business Time das IBT.EARTH Lieferkettensystem entwickelt und markenrechtlich schützen lassen. Grundlage ist die DIN ISO 38200.  Vorrangiges Ziel des IBT.EARTH Lieferkettensystems ist die Vereinfachung der Nachweisführung der Holzherkunft auf der Grundlage innovativer Vorgehensweisen unter Anwendung weltweit gültiger Standards und Normen. Unabhängig davon, nach welchen Waldzertifizierungssystemen die eingesetzten Hölzer tatsächlich zertifiziert sind. Die teilnehmenden Betriebe und Unternehmen vermeiden zudem Irritationen und Nachteile, die sich durch einen Wechsel von Zertifikaten der Systeme FSC und PEFC entlang der Produktkette ergeben können.  

Durch die Kombination von IBT.EARTH und PEFC erhalten die angeschlossenen Betriebe eine weltweit gültige PEFC-Zertifizierung. PEFC ist nach eigenen Angaben die größte Institution zur Sicherstellung und Vermarktung nachhaltiger Waldbewirtschaftung durch ein unabhängiges Zertifizierungssystem.

Über 150 Betriebe und Unternehmen sind bereits dem IBT.EARTH Franchise System sowie der PEFC Multi-Site Group IBT.EARTH angeschlossen: Forstbetriebe, Sägewerke, Handwerksbetriebe, Industriebetriebe, Hersteller, Händler und Dienstleister.

Nutzen Sie die Vorteile - starten Sie jetzt! 

An der PEFC Multi-Site Gruppe IBT.EARTH dürfen - im Gegensatz zu sogenannten Gruppenzertifizierungen - Betriebe und Unternehmen aller Gewerke, Branchen und Größenordnungen teilnehmen. Auch die Notwendigkeit einer Einzelzertifizierung entfällt. 

Gemeinsamer Zugang zu Öffentlichen Vergabeverfahren mit IBT.EARTH

Insbesondere bei der Teilnahme an bundesweiten öffentlichen Ausschreibungen, bei welchen Holz und Holzprodukte Teile der Leistungsverzeichnisse sind, ist IBT.EARTH einfach und stressfrei anzuwenden. Der Gemeinsame Erlass zur Beschaffung von Holzprodukten des Bundes (Beschaffungserlass) wird nahezu bei allen öffentlichen holzrelevanten Beschaffungsmaßnahmen auf allen Verwaltungsebenen in (Bund, Länder, Kommunen) in Deutschland angewendet. 

Alle relevanten Vergabeverfahren, an welchen die dem IBT.EARTH Netzwerk angeschlossenen Betriebe und Unternehmen teilnehmen, haben wir daher im Sinne eines fairen Wettbewerbs im Auge. Hierbei kontrollieren und überwachen wir die entsprechenden Vergabeverfahren. Wenn Sie als Bieterin oder Bieter - zertifiziert oder nicht zertifiziert - Stress bei einer holzrelevanten Ausschreibung haben, melden Sie sich gerne bei uns. Wir finden gemeinsam die beste Lösung. Im Sinne der Chancengleichheit in einem fairen Wettbewerb. 

Das Land Berlin verfügt sogar über einen eigenen Holzerlass. Öffentliche Vergabestellen sind und werden damit verpflichtet, bei Vergabeverfahren den Nachweis der Herkunft des Holzes bzw. des Holzproduktes aus legaler und nachhaltiger Waldbewirtschaftung einzufordern.  Hier verbirgt sich allerdings eine groteske Situation, welche zur zeitlichen und finanziellen Posse für die an entsprechenden Ausschreibungen teilnehmenden Bieterinnen und Bieter werden kann: In den Erlassen steht geschrieben: "Der Nachweis ist vom Bieter durch Vorlage eines Zertifikats von FSC, PEFC, eines vergleichbaren Zertifikats oder durch Einzelnachweise zu erbringen". Das Problem hierbei ist, dass sich PEFC und FSC - aus reinen Wettbewerbsgründen - gegenseitig nicht anerkennen.

Um ein Produkt nach den PEFC- und FSC-Standardvorgaben als zertifiziert bezeichnen zu dürfen, müssen mindestens 70% des Produktes aus zertifizierten Quellen stammen. Hierbei sind ausschließlich jeweils die eigenen Standards des PEFC und FSC gemeint.  

Das bedeutet: Wird ein Produkt beispielsweise aus 50% PEFC-zertifiziertem und 50% FSC-zertifiziertem Holz hergestellt, gilt dieses Produkt aufgrund gängiger Richtlinien nicht als entsprechend zertifiziert. Und das, obwohl es faktisch zu 100% aus zertifizierten Wäldern stammt. Nachhaltiges, zu 100 % zertifiziertes, Holz wird somit regelrecht abgewertet. Selbst, wenn ein Betrieb nach beiden Systemen (PEFC und FSC) zertifiziert ist, darf er das zertifizierte Holz des anderen Systems und somit das hergestellte Produkt nicht als zertifiziertes Holz bezeichnen. Nachhaltigkeit und Klimaschutz werden hier meines Erachtens hochgradig ad absurdum geführt. 

Hier greift das IBT.EARTH Lieferkettensystem:

Eine Zertifizierungsaussage basierend auf einem PEFC-, FSC- oder vergleichbaren FM Zertifikat erfolgt aus lizenzrechtlichen Gründen nicht. Ist auch nicht notwendig: Eine anerkannte IBT.EARTH Zertifiziertheitsaussage ist über die Dokumentation der Herkunft des Holzrohstoffs möglich. 

Mit einer solchen klaren Aussage über die Herkunft des Holzes aus nachhaltiger, zertifizierter Waldbewirtschaftung, d. h. FSC bzw. PEFC-FM Zertifikat, gilt die IBT.EARTH Aussage als gleichwertig zu anderen anerkannten Zertifizierungssystemen im Sinne des Beschaffungserlasses bzw. der Eigenerklärung laut Formblatt 248. 

Alle bei IBT.EARTH teilnehmenden Betriebe und Unternehmen benötigen somit bundesweit bei der Teilnahme an holzrelevanten Ausschreibungen keine Mehrfachzertifizierungen oder Einzelnachweise. 


Die korrekte Umsetzung der IBT.EARTH Vorgehensweise, die IBT.EARTH Systemzentrale sowie die angeschlossenen Betriebe und Unternehmen werden ganzjährig durch die akkreditierte Zertifizierungsgesellschaft TÜV Rheinland DIN CERTCO überwacht und überprüft.  

Gelebte Nachhaltigkeit.

Wir von It's Business Time kümmern uns weltweit um den Einsatz legaler, nachhaltiger und zertifizierter Holzprodukte. Beheimatet an der niedersächsischen Nordseeküste im Weltkulturerbe Wattenmeer betreiben wir mit der Marke Küstenschaf regionale nachhaltige Schafzucht. Auch andere Tiere leben bei uns, etwa Ostfriesische Möwen, laut der Roten Liste der Gesellschaft zur Erhaltung alter und gefährdeter Haustierrassen. 

It's Business Time arbeitet in Kooperation mit:

IBT.EARTH ist eingetragen beim Deutschen Patent- und Markenamt als Wortmarke (30 2018 237 601) sowie als Wort-Bildmarke (30 2018 237 635). Markeninhaberin: Nina Bielen.
Zertifikatshalterin der PEFC-Multi-Site Group IBT.EARTH DC-COC-000963: It's Business Time, Inhaberin: Nina Bielen.
copyright 2011-2022 - Nina Bielen